Die Leuchten der Serie „24 Karat Blau“ verwenden Gold als Blendenmaterial. Im Gegensatz zu
anderen Metallen lässt sich Gold so dünn schlagen (1/10.000 mm, das entspricht 1000 Atomlagen), dass es Licht filtert: kurzwellige blaue Strahlen können das Material durchdringen, wohingegen der Gelb- und der Rotanteil des Lichtes reflektiert werden. Somit erscheinen die Innenseiten des „Lampenschirms“ intensiv warm-farbig und von außen kann man das Leuchtmittel in blauen Farben sehen.

no.2


24 Karat Blau
2006